Kirchheim

Renovierung der Kirche

Liebe Gemeindemitglieder!

2021 ist für unsere Gemeinde nicht nur wegen den Herausforderungen aufgrund der Corona-Pandemie ein besonderes Jahr, es ist für uns auch ein Jubiläumsjahr. 1868 wurde mit dem Bau einer neuen Pfarrkirche begonnen und diese 1870 fertiggestellt. 1871, also vor 150 Jahren, fand dann die Einsegnung, die Namensgebung St. Martinus und Inbesitznahme durch unsere Gemeinde und die damals in Kirchheim lebenden Gläubigen
statt.

Das ist sehr lange her und der aktuelle Kirchenvorstand hat sich nun entschlossen, die Kirche behutsam zu renovieren. Die Renovierung eines Kirchengebäudes ist ein teures Unterfangen und übersteigt bei weitem die Mittel der Gemeinde. Es ist aber nach langen und zähen Verhandlungen gelungen, das Erzbistum Köln von den beabsichtigten Renovierungsmaßnahmen zu überzeugen und so gab es Anfang 2021 endlich die Zusage zur Übernahme von ca. 70% der voraussichtlichen Kosten für die Innenrenovierung. So wird das 150-jährige Jubiläum gleichzeitig das Jahr, in dem die Renovierungsarbeiten
beginnen werden.

Zeitgleich mit der Innenrenovierung der Kirche wird auch die Orgel überholt und einmal gründlich der Staub vieler Jahre, Konzerte und Messen herausgeblasen, die Lautsprecheranlage, Liedanzeige und Beleuchtung auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und – endlich – ein neuer barrierefreier Zugang zur Kirche gebaut. Gerade älteren und gehbehinderten Gemeindemitgliedern soll so der Gottesdienstbesuch oder
auch das Verweilen in der Kirche erleichtert werden.

Während die Innenrenovierung vom Erzbistum Köln bezuschusst wird, müssen die anderen Maßnahmen von uns als Gemeinde selber finanziert werden. Dabei ist der Kirchenvorstand auch auf die Unterstützung aller Gemeindemitglieder angewiesen. Wer diese Maßnahmen mit einer kleineren oder größeren Spende unterstützen möchte, kann
den Geldbetrag auf das Konto der Gemeinde St. Martinus Kirchheim (Euskirchen), IBAN DE31 3825 0110 0002 6046 84 überweisen oder wendet sich an eines der Pfarrbüros, dort gibt es natürlich auch eine Spendenquittung.

Nach aktuellem Planungsstand sollen die Renovierungsarbeiten im März/April 2021 beginnen und so rechtzeitig abgeschlossen sein, dass wir die Weihnachtsmessen in der renovierten Kirche feiern können. Dies bedeutet aber auch, dass die Kommunion 2021 nicht in unserer Kirche gefeiert werden kann, sondern voraussichtlich in Flamersheim –
vorbehaltlich der weiteren Corona-Entwicklung-. Die Samstags- und Werktagsmesse fallen wahrscheinlich aus, das Pastoralteam wird dies rechtzeitig bekannt geben. Wer aus unserer Gemeinde einen Fahrdienst für seinen Gottesdienstbesuch benötigt, um Messen in einer anderen Kirche unserer Seelsorgebereichs zu besuchen, meldet sich bitte bei
Frau Claudia Aulmann (02255-8096) vom Kirchenvorstand.

Gerne hätte der Kirchenvorstand allen Gemeindemitgliedern die geplanten Maßnahmen und den ersten Zeitplan gemeinsam mit dem Architekten vorgestellt, so war jedenfalls der ursprüngliche Plan. Leider ist aufgrund der Corona-Regeln derzeit eine Präsenzveranstaltung im Pfarrheim nicht möglich. Sobald ein gemeinsames Treffen im Pfarrheim wieder stattfinden kann, freuen wir uns, alle interessierten Gemeindemitglieder einzuladen.

Herzlichst
Ihr Kirchenvorstand der Gemeinde St. Martinus Kirchheim